Unter Dach und Fach!

Am letzten Samstag ist nun endlich die Schutzhütte im Waldklassenzimmer fertiggestellt worden! Neben den beiden Initiatoren (Frau Freckmann und Herr Hampel) halfen auch wieder drei engagierte Väter (Herr Sorge, Herr Schulze sowie Herr Kötke) und unser Stadtförster (Herr Göllner) mit. Gemeinsam brachten sie Zinkbleche auf das Lattengerüst, welches vor ziemlich genau einem Jahr gesetzt wurde. Kurz nach 12.00 Uhr empfing Frau Holst das Team dann mit frischer Gulaschsuppe in der Schule.

Von den ersten Planungsskizzen bis zur Dachbefestigung sind nun rund fünf Jahre vergangen, eine lange Zeit, in der jedoch stetig am Projekt gearbeitet wurde. Es kam hierbei erschwerend hinzu, dass Frau Freckmann im Sommer 2014 unsere Schule verließ und mit diesem Zeitpunkt viele verschiedene Personen zu festen Terminen zusammenfinden mussten.

Wir bedanken uns v.a. bei den acht engagierten Familien, die bei den drei Bautagen zugegen waren und einen großen Teil zur Umsetzung des Vorhabens beitrugen. Beteiligt waren zudem fünf Lehrkräfte, unser Hausmeister, zwei Werkkurse und eine Klasse von Herrn Hampel sowie eine ehemalige Klasse von Frau Freckmann. Finanziert wurde der Bau durch unseren Förderverein, das Forstamt und v.a. durch ein Fundraising von Frau Freckmann und Herrn Hampel, an dem sich diverse regionale Baufirmen beteiligten.

Unsere Schüler können nun wetterunabhängig mit ihren Lerngruppen in den Stadtwald gehen und bei schlechter Witterung Schutz im Waldklassenzimmer finden! Weitere gestalterische Feinarbeiten haben wir uns für die Zukunft vorgenommen. Unsere nächste STAR NEWS wird aus gegebenem Anlass eine Best-of-Fotogalerie der Baujahre beinhalten. 🙂