Der Bürgermeister und die Bio-Brotboxen

Seit mehreren Jahren ist unsere Sternschule eine Partnerschule des bundesweiten Netzwerkes der „Bio-Brotboxen“. Die Bewegung setzt sich für eine gesunde sowie ökologisch nachhaltige Ernährung von Kindern ein und wird in Uelzen von der „Öko-Regio“-Initiative rund um die Woltersburger Mühle begleitet. Nähere Infos zu den Zielen und der Geschichte der Bio-Brotbox unter:

http://www.bio-brotbox.de/

Da die ersten Frühstücksboxen 2002 in Berlin an Kinder ausgegeben wurden, feiert das Projekt dieses Jahr sein 15jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass sagte uns auch Bürgermeister Jürgen Markwardt zu. Wie versprochen kam er auch… jedoch leider zwei Stunden später, da er ungenaue Terminabsprachen erhielt.

Machte aber nichts, denn Herr Markwardt ließ sich von unserer Schulleitung die 1.Klassen zeigen und nahm sich alsdann etwas Zeit, um mit den Schülern über gesunde Ernährung zu reden. Manche Kinder wollten den auskunftsfreudigen „Chef von Uelzen“ kaum gehen lassen, doch weitere Termine drängten.

„Glück im Unglück“ für unseren Bürgermeister: Da zwei Kolleginnen aus persönlichen Gründen ein reichhaltiges (und gesundes ;-)) Frühstücksbuffet ausgaben, konnte er sich für seinen Rückweg ins Rathaus ausreichend stärken! Herrn Hampel versprach er zuvor noch, in diesem Schuljahr ein Interview für unsere STAR NEWS zu geben… man darf also gespannt sein. Für unsere Erstklässler gab es heute jedenfalls viel zu erzählen!

König Kunos kleine Kameraden kunstvoll kreiert!

Die „Landart Uelzen 2017“ kann kommen – wir sind bereit! Besser gesagt, das Gefolge von „König Kuno I.“ ist bereit, denn die wilden Waldwichtel, die in der Nähe der Woltersburger Mühle vom 9.6.-9.7. innerhalb der regionalen Kunstausstellung zu sehen sein werden, sind fertig! Am Freitag, den 2.6. arbeiteten der gesamte 1. Jahrgang sowie die 4a von Herrn Hampel mit Hilfe einiger Klassenmütter und Frau Ficht an nunmehr 7 Wichteln aus verschiedenen Naturmaterialien, die bereits schon seit zwei Monaten zusammengesammelt wurden. Die „Wolkenschiffe“ stellte Frau Floß zuvor schon mit ihrem Werkkurs der 3.Klassen her. Frau Holst, die sich für das Arrangement hauptsächlich verantwortlich zeigt und gemeinsam mit Frau Ficht wohl die meiste Zeit investierte, zeigte sich nach dem Projekttag zwar schon zufrieden, aber… es ging ja noch weiter!

Am 8.6. fuhr die 4a mit 20 Kindern der drei 1.Klassen mit der Linie 2 nach Oldenstadt, um dort im Wald das Waldwichteldorf entstehen zu lassen! Knapp drei Stunden lang wurde aufgebaut, aufgehängt, aufgestellt, aufgepasst und nicht aufgegeben. 🙂 Neben Frau Holst und Herrn Hampel halfen auch Herr Sundermann sowie Frau Ficht tatkräftig mit und auch Frau Heuer nahm sich Zeit, um die Aktion zu begleiten und den Shuttleservice für König Kuno I. und seine Waldwichtel zu stellen. Nun darf sich das liebevoll gestaltete Wichteldorf auf der Roten Route der Landart Uelzen 2017 (mit all den anderen Kunstwerken der Umgebung) näher angeschaut werden… es lohnt sich!

Was ist was ist der Förderverein?

Letzte Woche tagte unser Förderverein unter Leitung von Frau Meyer. Die sparsam besetzte, aber beschlussfähige Runde bestätigte Frau Meyer als Vorsitzende und wählte Frau Dörn als ihre Stellvertreterin – wir gratulieren! Trotz derzeit über 50 Mitgliedern (der Trend zeigt sich positiv) befand man, dass eine Schule mit über 250 Familien und etwa 25 Lehrkräften eigentlich deutlich mehr Mitglieder haben könnte!!!

Auf dieser Seite erfährt man unter „Unsere Schule“ mehr über die Aktivitäten des Fördervereins, der Mitgliedsantrag ist schnell ausgefüllt (online zum Ausdrucken oder als Papierversion von Frau Meyer über die Klassenleitung) und 12€ pro Jahr hat doch bestimmt jeder übrig. Schließlich verbessert dieses Geld das Lernumfeld unserer Schüler im Alltag!

Gerade letzte Woche investierte der Förderverein z.B. in 15 brandneue „Was ist was?“ – Bücher für unsere Bücherei (weitere, gebrauchte könnten evtl. noch folgen), die Herr Hampel in Absprache mit Frau Meyer bestellte. So können die Kinder ihre Recherchen für Referate im Sachunterricht ausdehnen und sich nebenbei schlaulesen! In diesem Sinne: „Wer hat noch nicht, wer will nochmal!?“

Mit vereinten Kräften!

Für diesen Artikel hätten viele Titel gepasst: „Was lange währt…“, „Das sollte ursprünglich anders“ oder auch „Die besten Eltern der Welt“! Am letzten Samstag wurde endlich die schon 2012 von Frau Freckmann (damalige Kollegin) entworfene Schutzhütte unseres Waldklassenzimmers aufgestellt! Mit 8.Klässlern arbeitete sie über ein Jahr lang an Fichten- und Eichenstämmen, die uns das Forstamt Uelzen zu Verfügung gestellt hatte. Nach deren Weggang übernahmen Frau Freckmann und Herr Hampel neben der Unterrichtszeit den finalen Ausbau. Durch die Initiative unserer Elternvertreterin Frau M. Schulze konnten zuletzt genug engagierte Eltern für den Aufbau gewonnen werden. Von 9.30 Uhr arbeitete ein Team aus Frau Freckmann, Herrn Hampel, Herrn Giesder, Frau Floß, Frau Bade, Frau Büker mit ihrem Sohn Felix, unserem Hausmeister Herrn Sundermann, Herrn Göllner sowie den Elternteilen Herr Sorge, Herr Reinhardt, Frau M. Schulze, Herr Schilke, Herr Raudies, Herr F. Schulze und Herr Blum an der Aufstellung des Gerüstes. Auch Frau Reinhold begleitete lange Zeit den Bau und Frau Heuer sowie Frau J. Schulze brachten zwischendurch Muffins und Kekse zur Stärkung. Um etwa 15.30 Uhr konnte dann gemeinsam auf den erfolgreichen Bau angestoßen werden!

In den nächsten Monaten werden nach und nach der Bau des Daches, aber auch kleinere Ausbesserungen erfolgen, sodass der Unterstand spätestens zum neuen Schuljahr komplett fertig nutzbar sein sollte. Frau Freckmann und Herr Hampel möchten sich nicht nur an dieser Stelle sehr herzlich bei allen Beteiligten für die Zeit und Unterstützung, das Engagement, aber auch die tolle Arbeitsatmosphäre am Samstag bedanken! So macht Schulleben Spaß und lässt spontane Ideen wahr werden!

Die Sternschule bei der „Landart Uelzen 2017“

„Wo die wilden Waldwichtel wohnen!“

So lautet unser Titel für das diesjährige, regionale Waldkunstprojekt „Landart Uelzen“, das vom 9.6. – 9.7.17 auf fünf verschiedenen Routen begangen wird. Bereits nach den Ferien werden wir mit unserer Arbeit dafür beginnen und Anfang Juni mit einem Projekttag hoffentlich erfolgreich abschließen können. Beteiligt sind neben einigen Werkkursen die Klassen 1a, 1b, 1c sowie 4a. Seit heute steht auch der genaue Lageplatz für unsere Wichtel fest, er ist nahe der Wolterburger Mühle gelegen. Weitere Infos dazu in der nächsten Zeit bzw. in der nächsten Ausgabe der STAR NEWS.

Star News One

Die erste Ausgabe unserer Schülerzeitung ist diese Woche erschienen! Die sieben Kinder der 3. und 4. Klassen haben unter der Leitung von Herrn Hampel Lehrerinnen und weiteres Personal der Schule interviewt, Internetseiten getestet oder auch Umfragen zum Lieblingsfach sowie der liebsten Pausenbeschäftigung gemacht. Jeweils eine Ausgabe wurde bereits pro Klasse und in der Bücherei sowie in der Mensa ausgeteilt. Darüber hinaus können einzelne Ausgaben auch gegen eine kleine Spende im Sekretariat bestellt oder aber in unserer „Guten Bude“ am 15.12. mitgenommen werden. Darüber hinaus ist ab heute eine pdf-Version (im Orignaldesign) auf unserer Homepage unter den „Starlights“ herunterladbar. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Schallmauer durchbrochen!

Nicht nur, dass die Handwerker derzeit immer noch einige Mauern unserer Schule durchbrechen müssen, um neue Leitungen zu legen, auch unsere Homepage durchbrach bereits Anfang November die 13.158 Klicks in diesem Jahr und ist damit so gut besucht wie noch nie seit ihrem Start 2012. Allein im August gab es über 3000 Besuche! Weniger als 1000 sind es in Schulmonaten selten.

Wir bedanken uns insofern bei allen Besuchern, denen unsere Schulseite gefällt und die sich auf ihr über den Aufbau unserer Sternschule sowie aktuelle Gegebenheiten informieren oder sie anderweitig nutzen. Wir sind mit Ideen noch nicht am Ende und freuen uns immer über Feedback! Da wir uns jedoch aus verschiedenen Gründen gegen ein Gästebuch entschieden haben, lassen sie uns ihre Meinung gerne über die Klassenleitungen zukommen.

Zuletzt an dieser Stelle noch der Hinweis auf unseren Kalender, in dem aktuell alle relevanten Termine für den Rest des Jahres angegeben sind. Vielen Dank, das Homepage-Team der Sternschule

Titelverteidigung!

Ist noch bekannt, wer letztes Jahr die erfolgreichste Schule des AZ-Laufes war? Richtig, unsere Sternschule! Wir hatten die meisten teilnehmenden Schüler, gemessen an der jeweiligen Gesamtgröße. Und dass die Kinder ihre Leistungen bei großer Hitze vollbrachten, verlangt um so mehr Respekt! Manche von ihnen mussten nach dem Zieleinlauf erst einmal Luft holen und etwas Trinken – und konnten sich danach erst über Medaillen und den Pokal freuen. Seit Anfang Mai sind bereits die Anmeldezettel in den Postmappen unserer Schüler – gehen wir also am 10. Juni ab 16.00 Uhr die Titelverteidigung an!