„Welcome to the dark side!“

An dieser Stelle vielen Dank für die Initiative unseres Schulelternrats, der diese Woche über einen Infobrief für alle Sternschulfamilien deutlich gemacht hat, dass Kinder sich nicht einfach unbeaufsichtigt und alleine im Internet und mit onlinefähigen Bildschirmspielen beschäftigen sollen! Eltern müssen den Medienkonsum ihrer Kinder zu jeder Zeit begleiten! Unser Kollegium erfährt im Schulalltag immer wieder, dass dies nicht in allen Fällen gegeben ist. Parallel zu den Diskussionen in unserem Schulelternrat führten zuletzt auch einige unserer Lehrkräfte Gespräche über aktuelle „Netzphänomene“ und Medientrends. Generell passiert dies schon seit Jahren kontinuierlich, denn medienpsychologische bzw. -pädagogische Diskurse in der Grundschule sind seit der extremen Zunahme von Bildschirmmedien und onlinefähigen Mediengeräten (wie Tablets, Smartphones oder Spielekonsolen bereits) in den Kinderzimmern unserer Schülerschaft absolut unverzichtbar geworden.

Die wichtigste Nebensache der Welt!

Wir wissen natürlich alle, was hiermit gemeint ist: Fußball! Die Meisterschaft und Champions League wird derzeit ja wieder spannend und da auf unseren Schulhöfen, im Anschluss daran auch noch gerne auf den Fluren, stets über die besten Fußballer und Teams diskutiert wird, drängte sich für unsere Schülerzeitung die Frage nach dem Lieblingsverein förmlich auf… und das peinlicherweise erst für die siebte Ausgabe! Insofern befragte unsere Redaktion zuletzt 165 Kinder der Schule zu diesem Thema, von denen sich auch nur 31% nicht konkret für Fußball interessiert bzw. keinen Lieblingsverein hat – was selbstverständlich absolut in Ordnung ist! 🙂 (Dafür haben manche Kinder ja zwei oder drei.)

Das Ergebnis… nun ja, wollen wir der nächsten Ausgabe nicht vorwegnehmen, aber ein paar Fakten können schon einmal präsentiert werden: Ganz sicher ist, dass der beliebteste Zweitligaverein unserer Sternschüler der HSV ist! 🙂 Insgesamt kommt der Klub auf Platz 4 der Umfrage. Paris St.Germain (mit Trainer Tuchel, Schauspielstar Neymar und Jungstar Kilian Mbappé) ist der Lieblingsklub des 3. Jahrgangs, doch reicht es auch zu Platz 1 in der Gesamtwertung? Im Kollegium gilt Werder Bremen (mit 5 Nennungen) als favorisierter Verein, aber wir haben in früheren Umfragen schon gesehen, dass die Schülermeinung oft eine ganz andere ist! (Nur soviel, über den Platz in der Umfrage würden sich die Bremer in der Bundesliga aktuell sicherlich sehr freuen!) Und, auch soviel sei gesagt, es findet sich absolut keine Nennung eines englischen Klubs unter den Antworten!

Die endgültige Übersicht der Umfrage gibt es in der STAR NEWS VII, sicherlich noch vor den Osterferien. Wir stellen zudem unsere neuen Lehramtsanwärter sowie eine sehr etablierte Kollegin vor, berichten über die Baustellen auf dem Schulgelände, den Erzeuger unseres Schulobstes, viele unserer Klassenmaskottchen und – nach dem Einhorn – über ein weiteres Modetier! Zudem wartet die Ausgabe mit Grafiken über die Herkunftsländer unserer Schüler sowie die Sternschuljahre unserer Lehrkräfte auf.

Bitte nicht vergessen, dass unser Kollegium am dieswöchigen Freitag, den 15.3. eine schulinterne Lehrerfortbildung hat und insofern der Unterricht für alle Klassen ausfällt! Für eine Notbetreuung bitte das Sekretariat kontaktieren!

Eiskalt auf den neuesten Stand gebracht! (Update!)

Die Rubriken der „GTS-Angebote“ sowie der Schuljahrestermine sind aktualisiert. Eltern und Großeltern bitte schon einmal den 29.Mai vormerken, hier soll unser nunmehr 4. „Waldsporttag“ stattfinden und wie man mittlerweile weiß, brauchen wir hierfür immer viele Hilfskräfte! Nähere Infos folgen im Frühling.

Die neuen AuAs können, dank der Fleißarbeit von Frau Schulz und Herrn Buerschaper, bereits schon am Montag starten! Die Klassenlehrkräfte werden am Montagmorgen die Übersichtslisten bekommen und die Ganztagskinder ihrer Klassen jeweilig informieren können.

Wir danken an dieser Stelle auch Frau Müller, für fünfeinhalb Jahre engagierten Unterricht in vielen verschiedenen Fächern und Klassen. Sie verlässt uns leider in Richtung Lüneburg und wir wünschen ihr dort von ganzem Herzen einen tollen Schulstart ins zweite Halbjahr!

Darüber hinaus die Info darüber, dass unsere Homepage 2018 das dritte Jahr in Folge über 15.000 Klicks erzielte und einen monatlichen Schnitt von etwa 1000 erreicht – vielen Dank für das Interesse!

Sternzeit 2-0-1-9

So, dann die Nikolausstiefel ausgezogen, den Regenmantel angezogen und hinein ins neue Kalenderjahr 2019! Es wird sicherlich ein spannendes werden: Personalwechsel (gibt es an Schulen eh immer!), Neugestaltung der Homepage (dies wird aufgrund unserer Software notwendig), Landart 2019, Waldsporttag IV (potentielle HelferInnen können für einen Tag Ende Mai schon einmal vorüberlegen), Projektwoche „Zirkus“ und zuletzt ein weiterer „Advent am Stern“ – uns wird definitiv nicht langweilig werden! 🙂

Außerdem wird der Prozess der ersten „Fokusevaluation“ im Frühsommer beendet. Das Verfahren, das früher einmal „Schulinspektion“ hieß und sich neu gewandet zeigt, befindet sich quasi noch im Probedurchgang und so mussten wir uns für ein „Fokusthema“ entscheiden (Bereich „Sprachbildung“), welches im Vorfeld nicht ganz oben auf unserer schulinternen „to-do-list“ stand. Nach einem Dutzend Unterrichtsbesuchen quer durch alle Fächer und Jahrgänge bekam unsere Schule ein gutes Feedback: Lehrkräfte an der Sternschule sind durchweg „Sprachvorbilder“, ihr Unterricht unterstützt eine „sprachliche Aktivierung der Schüler“ und ihre Gesprächsführung „zielt auf eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Lerngegenständen“, zudem „fördert der Unterricht den Erwerb überfachlicher Sprachkompetenzen“. Außerdem wurden auch im Bereich der Unterrichtsorganisation sehr gute Ergebnisse erzielt.

Trotz der mehrheitlich positiven Rückmeldungen, die uns natürlich freuen, hieß dieser Prozess jedoch auch viele Extratermine wahrzunehmen und bedeutete darüber hinaus Einiges an Dokumention, neben dem jeweilig aktuellen Unterrichtsgeschehen. Das Jahr 2018 fing mit einer enormen Krankheitswelle innerhalb des Kollegiums, aber auch innerhalb der Klassen, an und endete mit einer solchen. Wir hoffen für 2019 also auf mehr Gesundheit in der Sternschulgalaxie und freuen uns auf die schönen Events, die sich auf das Jahr gut verteilen! FROHES NEUES also!

STAR NEWS SIX!

… zumindest knapp vor den Weihnachtsferien noch digital: Die STAR NEWS SIX ist fertig! Mit einem mehrheitlich neuen Team, nur 2 von 13 Kindern waren im letzten Schuljahr schon dabei, ist am Ende dann doch wieder eine, im doppelten Sinne, „bunte“ Ausgabe gelungen! Was macht eine ehemalige Sternschülerin in Indien? Was ist unseren Schülern an Weihnachten am wichtigsten? Wo fährt Herr Stever von der Verkehrswacht am liebsten Rad? In welchem Sportverein sind die meisten Kinder der Sternschule? Warum sind Einhörner so beliebt bei vielen unserer Mädels? All diese Fragen werden ab heute unter „Unsere Qualitäten: Die Schülerzeitung“ beantwortet werden können! (Ob es diesmal ausreichend Printausgaben geben wird ist aufgrund des Haushaltstopps leider noch ungewiss!)

Unserer Schule wird der Hof gemacht!

Auch wenn natürlich vor allem die inneren Werte zählen, so schadet ein attraktives Äußeres ja ebenfalls nicht, denken wir uns! Insofern haben sich Schulleitung, eine Arbeitsgruppe von Lehrkräften sowie die Stadt als Schulträger zusammengefunden, um eine Neugestaltung des Innenhofes zu besprechen. Diese Woche nun werden hierzu die ersten Bauarbeiten beginnen! Geplant ist eine Geländegestaltung in der Art des vorderen Haupthofes, mit natürlich und organisch gestalteten Elementen und einigen weiteren Spielgeräten. Der Bau kann jedoch nur schrittweise erfolgen und wird auf den Verkehrsparcours achten müssen. Notwendig sind die Arbeiten zudem auch aufgrund der neuen Brandschutztüren, die auch im Außenbereich verortet sind. Wir sind gespannt auf das Ergebnis!

Ritt auf der Krankheitswelle!

Zurzeit trifft es unser Lehrerkollegium ähnlich hart wie schon im Januar und Februar, ziemlich viele Lehrkräfte sind erkrankt und wir wünschen an dieser Stelle „Gute Besserung!“. Unsere Konrektorin Frau Schmidt denkt in solchen Zeiten immer über die Anschaffung eines Exoskeletts mit vier zusätzlichen Armen nach 😉 – aber dafür findet sich kein aufrufbarer Spezialetat im Haushalt, der zudem eh wieder extrem sparsam ausfällt, was unsere Fachkonferenzen zu spüren bekommen.

Dennoch bemüht sich der Rest der Sternschule um ordentliche Abläufe und hat einiges bewegen können: Die 3. Klassen haben vor einigen Wochen ein interessantes Theaterstück der „Polizeibühne“ zu sehen bekommen. Bei „Hände weg von Maria!“ geht es in erster Linie um Gewaltprävention. Derweil waren die 4. Klassen in der Schulküche unterwegs, um für Vorgangsbeschreibungen zu kochen bzw. zu backen. Auch die 2. Klassen begingen einen Jahrgangstag in der Schulküche, an dem u.a. Kürbissuppe gekocht und auch gebastelt wurde. Die 2a bekam darüber hinaus am 16.11. – dem bundesweiten „Vorlesetag“ – im Waldklassenzimmer vorgelesen. Die 2b machte ihrerseits vor einigen Wochen ihr Gartenbeet winterfertig und Herr Giesder kümmerte sich anschließend mit Herrn Hampel um Sperrmüll sowie Grünabfälle der Parzelle.

Nach dem obligatorischen Elternsprechtag in dieser Woche stehen dann zeitnah der Basteltag und in drei Wochen der Besuch des Weihnachtstheaters auf dem Programm. Spätestens zu diesem Anlass hoffen wir, unser Team wieder vollzählig „an Bord“ zu haben. Viel Spaß nun beim Genießen der Tänze von ersten Schneeflocken!

Unter Dach und Fach!

Am letzten Samstag ist nun endlich die Schutzhütte im Waldklassenzimmer fertiggestellt worden! Neben den beiden Initiatoren (Frau Freckmann und Herr Hampel) halfen auch wieder drei engagierte Väter (Herr Sorge, Herr Schulze sowie Herr Kötke) und unser Stadtförster (Herr Göllner) mit. Gemeinsam brachten sie Zinkbleche auf das Lattengerüst, welches vor ziemlich genau einem Jahr gesetzt wurde. Kurz nach 12.00 Uhr empfing Frau Holst das Team dann mit frischer Gulaschsuppe in der Schule.

Von den ersten Planungsskizzen bis zur Dachbefestigung sind nun rund fünf Jahre vergangen, eine lange Zeit, in der jedoch stetig am Projekt gearbeitet wurde. Es kam hierbei erschwerend hinzu, dass Frau Freckmann im Sommer 2014 unsere Schule verließ und mit diesem Zeitpunkt viele verschiedene Personen zu festen Terminen zusammenfinden mussten.

Wir bedanken uns v.a. bei den acht engagierten Familien, die bei den drei Bautagen zugegen waren und einen großen Teil zur Umsetzung des Vorhabens beitrugen. Beteiligt waren zudem fünf Lehrkräfte, unser Hausmeister, zwei Werkkurse und eine Klasse von Herrn Hampel sowie eine ehemalige Klasse von Frau Freckmann. Finanziert wurde der Bau durch unseren Förderverein, das Forstamt und v.a. durch ein Fundraising von Frau Freckmann und Herrn Hampel, an dem sich diverse regionale Baufirmen beteiligten.

Unsere Schüler können nun wetterunabhängig mit ihren Lerngruppen in den Stadtwald gehen und bei schlechter Witterung Schutz im Waldklassenzimmer finden! Weitere gestalterische Feinarbeiten haben wir uns für die Zukunft vorgenommen. Unsere nächste STAR NEWS wird aus gegebenem Anlass eine Best-of-Fotogalerie der Baujahre beinhalten. 🙂

Zeitsprung!

Zum einen kann der obige Betreff daran erinnern, dass in der Nacht von Samstag zu Sonntag die Uhren wieder vorgestellt werden müssen. Zum anderen wollen wir jedoch eigentlich darauf hinweisen, dass der bereits schon lange angekündigte Termin des Elternsprechtags um eine Woche auf den 19.11. vorverschoben werden musste. Spezielle Fortbildungen sowie Termine rund um die Fokusevaluation ließen es notwendig werden. Einige unserer Lehrkräfte werden u.U. aber Gesprächstermine auf die Gesamtwoche verteilen, dies wäre dem heute verteilten Elternbrief entsprechend zu entnehmen.

Ansonsten freuen wir uns, nach einigen vertragsbedingten Abgängen, über die Rückkehr unseres Sozialpädagogen Herrn Buerschaper, der länger ausfiel, aber heute morgen endlich wieder sein Büro aufgeschlossen hat und ab nächster Woche dann wie gewohnt (mindestens) hundert Kleinigkeiten rund um den Ganztag in Angriff nehmen wird!

Nicht zuletzt hier für uns alle dann noch der Hinweis, dass Niedersachsen dieses Jahr erstmalig den Reformationstag am 31.10. als regulären schulfreien Feiertag beschlossen hat! (Siehe auch „Termine“)

The show must go on!

Sicherlich hätten sich viele von uns bei diesem Wetter auch noch eine weitere Woche Ferien vorstellen können, aber Sonnenschein zum Wiederbeginn nehmen wir doch auch gerne! Es beginnt die zehnwöchige Hauptphase des ersten Halbjahres, die vereinzelte Klassenprojekte, den Elternsprechtag, den Besuch des Weihnachtstheaters und die Vorweihnachtszeit beinhaltet.

Bereits vor den Ferien hatte v.a. die Klasse 4a Grund zum Feiern, denn sie gewann am letzten Schultag das Brennballturnier vor den anderen beiden Klassen des 4. Jahrgangs. Das Foto mit dem Siegerpokal wird man vermutlich in der nächsten STAR NEWS zu sehen bekommen. Erneut holte sich die sportliche Klasse auch eine Urkunde beim „Uelzener Stadtradeln“ ab und sparte damit CO2 ein!

Nicht zuletzt, da die meisten unserer Schüler zu Fuß, per Roller oder Rad zur Schule kommen, möchten wir an dieser Stelle wieder einmal daran erinnern, dass mit dem schleichenden Wechsel in die dunkle Jahreshälfte auch an möglichst „sichtbare“ Kleidung gedacht werden sollte! Nun aber einen allseits sonnigen Start in die erste Schulwoche nach den Herbstferien gewünscht!