Unter Dach und Fach!

Am letzten Samstag ist nun endlich die Schutzhütte im Waldklassenzimmer fertiggestellt worden! Neben den beiden Initiatoren (Frau Freckmann und Herr Hampel) halfen auch wieder drei engagierte Väter (Herr Sorge, Herr Schulze sowie Herr Kötke) und unser Stadtförster (Herr Göllner) mit. Gemeinsam brachten sie Zinkbleche auf das Lattengerüst, welches vor ziemlich genau einem Jahr gesetzt wurde. Kurz nach 12.00 Uhr empfing Frau Holst das Team dann mit frischer Gulaschsuppe in der Schule.

Von den ersten Planungsskizzen bis zur Dachbefestigung sind nun rund fünf Jahre vergangen, eine lange Zeit, in der jedoch stetig am Projekt gearbeitet wurde. Es kam hierbei erschwerend hinzu, dass Frau Freckmann im Sommer 2014 unsere Schule verließ und mit diesem Zeitpunkt viele verschiedene Personen zu festen Terminen zusammenfinden mussten.

Wir bedanken uns v.a. bei den acht engagierten Familien, die bei den drei Bautagen zugegen waren und einen großen Teil zur Umsetzung des Vorhabens beitrugen. Beteiligt waren zudem fünf Lehrkräfte, unser Hausmeister, zwei Werkkurse und eine Klasse von Herrn Hampel sowie eine ehemalige Klasse von Frau Freckmann. Finanziert wurde der Bau durch unseren Förderverein, das Forstamt und v.a. durch ein Fundraising von Frau Freckmann und Herrn Hampel, an dem sich diverse regionale Baufirmen beteiligten.

Unsere Schüler können nun wetterunabhängig mit ihren Lerngruppen in den Stadtwald gehen und bei schlechter Witterung Schutz im Waldklassenzimmer finden! Weitere gestalterische Feinarbeiten haben wir uns für die Zukunft vorgenommen. Unsere nächste STAR NEWS wird aus gegebenem Anlass eine Best-of-Fotogalerie der Baujahre beinhalten. 🙂

Zeitsprung!

Zum einen kann der obige Betreff daran erinnern, dass in der Nacht von Samstag zu Sonntag die Uhren wieder vorgestellt werden müssen. Zum anderen wollen wir jedoch eigentlich darauf hinweisen, dass der bereits schon lange angekündigte Termin des Elternsprechtags um eine Woche auf den 19.11. vorverschoben werden musste. Spezielle Fortbildungen sowie Termine rund um die Fokusevaluation ließen es notwendig werden. Einige unserer Lehrkräfte werden u.U. aber Gesprächstermine auf die Gesamtwoche verteilen, dies wäre dem heute verteilten Elternbrief entsprechend zu entnehmen.

Ansonsten freuen wir uns, nach einigen vertragsbedingten Abgängen, über die Rückkehr unseres Sozialpädagogen Herrn Buerschaper, der länger ausfiel, aber heute morgen endlich wieder sein Büro aufgeschlossen hat und ab nächster Woche dann wie gewohnt (mindestens) hundert Kleinigkeiten rund um den Ganztag in Angriff nehmen wird!

Nicht zuletzt hier für uns alle dann noch der Hinweis, dass Niedersachsen dieses Jahr erstmalig den Reformationstag am 31.10. als regulären schulfreien Feiertag beschlossen hat! (Siehe auch „Termine“)

The show must go on!

Sicherlich hätten sich viele von uns bei diesem Wetter auch noch eine weitere Woche Ferien vorstellen können, aber Sonnenschein zum Wiederbeginn nehmen wir doch auch gerne! Es beginnt die zehnwöchige Hauptphase des ersten Halbjahres, die vereinzelte Klassenprojekte, den Elternsprechtag, den Besuch des Weihnachtstheaters und die Vorweihnachtszeit beinhaltet.

Bereits vor den Ferien hatte v.a. die Klasse 4a Grund zum Feiern, denn sie gewann am letzten Schultag das Brennballturnier vor den anderen beiden Klassen des 4. Jahrgangs. Das Foto mit dem Siegerpokal wird man vermutlich in der nächsten STAR NEWS zu sehen bekommen. Erneut holte sich die sportliche Klasse auch eine Urkunde beim „Uelzener Stadtradeln“ ab und sparte damit CO2 ein!

Nicht zuletzt, da die meisten unserer Schüler zu Fuß, per Roller oder Rad zur Schule kommen, möchten wir an dieser Stelle wieder einmal daran erinnern, dass mit dem schleichenden Wechsel in die dunkle Jahreshälfte auch an möglichst „sichtbare“ Kleidung gedacht werden sollte! Nun aber einen allseits sonnigen Start in die erste Schulwoche nach den Herbstferien gewünscht!

Manege frei, wir sind dabei!

Die älteren Semester der Sternschulgalaxie werden sich vielleicht noch dunkel daran erinnern können, dass es schon vor vielen Jahren Bestrebungen gab, einen Zirkus an die Sternschule zu holen. Mit der Verankerung einer Projektwoche in jedem zweiten Schuljahr (im Wechsel mit unserem „Advent am Stern“) und beginnend im Juni des nächsten Jahres, ist Frau Reinhold mit dem Zirkus „Baldini“ nun fündig geworden. Auf dieser Seite stellt sich der seit 2005 existierende, ausgezeichnete und inklusiv arbeitende Kinderzirkus aus Wiesbaden vor:

http://circus-baldini.de/

Jede unserer Pausenhofaufsichten weiß bereits zu berichten, dass viele unserer Schüler durchaus „artistisch“ veranlagt sind! Manche Stunden sind darüber hinaus ein Drahtseilakt, bei denen dem einen oder anderen auch schon mal die Pferde durchgegangen sind. Mit Schultigern haben wir zudem auch regelmäßig zu tun und manche Ergebnisse im Fach Mathematik scheinen außerdem immer wieder die pure Zauberei zu sein. Nicht zuletzt machen sich v.a. unsere Lehrkräfte gerne auch mal zum Clown 🙂 … insofern scheint unsere Sternschule bestens gerüstet und das Funkeln in den Augen der Kinder, die bereits heute schon vom Schulzirkus erfuhren, spricht ebenso für sich – wir freuen uns!

Sag es mit Herbert Grönemeyer…

… der 1984 in seinem Lied „Mambo“ sang: „Ich dreh‘ jetzt schon seit Stunden, hier so meine Runden, […] ich finde keinen Parkplatz, ich komm‘ zu spät […]„. Tja, so ähnlich geht es vielen Bediensteten unserer Sternschule, die immer wieder von „Elterntaxis“ allmorgendlich aufgehalten werden, welche die Zufahrten oder Stellflächen des Parkplatzes vor unserer Schule blockieren. Bereits in der „Star News II“ vor rund zwei Jahren haben wir dieses Thema aufgegriffen und damals gaben 63 Kinder an, dass sie morgens regelmäßig mit dem Auto gebracht werden. Darunter waren viele Kinder, die eigentlich nah genug an der Schule wohnen, sodass ein Fußweg, der das Schulkind auch früh eigenständiger macht, möglich wäre. Wenn es denn nun auch in Zukunft beim „Elterntaxi“ bleiben sollte, dann finden sich vielleicht ja alternative Halteorte vor dem Schulgelände!?

Und – ohne einen Liedtext eines Sängers zu zitieren – möchten wir auch nochmals darauf hinweisen, dass die Betreuung von 12.15-13.00 Uhr auch wirklich verbindlich eine „Dienstleistung“ bis 13.00 Uhr ist und Familien nicht zu jeder Zeit zum Abholen kommen können (teils rauchend, bei einem geltenden Rauchverbot auf dem Schulgelände). Unsere Betreuungskräfte müssen stets einen guten Überblick auf die ziemlich große Kindergruppe haben und dieser geht durch spontan auftauchende Eltern (oder Großeltern, etc.) schnell verloren! Zumal zum Aufbau eines Gruppengefühls auch Ankunfts- und Abschlussrituale gehören, welche durch zu frühzeitige Elternauftritte oft untergehen können. Ein wenig mehr Rücksicht wäre für unsere Kolleginnen hilfreich.

Gut, schließen wir mit mit Jim Morrison von den „Doors“: „This is the end.“ 🙂

Mensabestellungen

Mit Beginn des neuen Schuljahres ist uns aufgefallen, dass nach wie vor noch zu viele Kinder im Ganztag nicht regelmäßig warmes Essen am Mittag bekommen können, entweder weil ihre Mensakarten nicht aufgeladen sind oder aber zuhause nicht gemeinsam bestellt wird! Unser Sozialpädagoge Herr Buerschaper wird diesen „Service“ in diesem Schuljahr nicht mehr leisten. Manche der älteren Kinder versuchen sich zwar selbst im Bestellen am PC der Mensa und helfen sich mitunter auch, jedoch wird hier und da ein Passwort vergessen oder das Gericht nicht gekannt. Natürlich unterstützen unsere Lehrkräfte die bestellenden Kinder gerne beim Bestellen, sind jedoch primär zu Aufsichtszwecken eingeteilt! Nicht zuletzt ist es eigentlich auch die Aufgabe der Eltern, gemeinsam(!) mit dem Kind das Essen auszusuchen… und der „Schweineeimer“ wäre sicherlich auch etwas leerer, wenn die Kinder zudem ein Essen bestellt bekommen, das sie selbst auch kennen und mögen. Wir hoffen im Interesse mancher Kinder auf eine stetige Besserung!

Nachwuchsreporter

Selten konnte Herr Hampel so engagierte und neugierige Kinder bei den „Star News“ begrüßen! Bereits kurz nach der ersten „Redaktionskonferenz“ wurden schon die ersten Interviews geführt, am Freitag gleich das nächste, wobei die Drittklässlerinnen ihre Ziele sogar quer durchs Schulgebäude verfolgten! In diesem Halbjahr besteht das Team der Schülerzeitung übrigens nur aus Mädchen – aber deshalb wird noch lange keine „Emma“ oder „Gala“ aus der 6. Ausgabe. 🙂 Es werden u.a. bauliche Neuheiten begutachtet, neue Umfragen gestartet, aktuelle Trendtiere beleuchtet, die Klassenfahrt nach Cuxhaven nachbetrachtet und natürlich (neue) Lehrerinnen vorgestellt! Frau Stumpf blieb sogar noch nach Schulschluss etwas länger, um den Nachwuchsreporterinnen Rede und Antwort zu stehen – danke schon mal dafür! Wir dürfen auf die neue Ausgabe sicherlich gespannt sein!

Endlich komplett!

Mit dem Moment, als viele unserer neuen Erstklässler nach dem Einschulungsgottesdienst aus der St.Johannis-Kirche in Richtung Sternschulgelände gingen, kam die Sonne aus den grauen Wolken hervor und richtete ein angenehmes Spotlight auf die Hauptdarsteller vom Samstag! Nur wenige Minuten später befanden sie sich in Reihe Eins einer prallgefüllten Pausenhalle und bekamen vom Chor von Frau Holst einige Willkommenslieder gesungen. Diese waren mit einer schönen Begrüßungsrede von Frau Reinhold abgestimmt, welche auf Schulkinder aus „aller Welt“ einging. Bevor Frau Stumpf, Frau Schmidt und Herr Schwarz dann ihre neuen Klassen aufriefen, mussten die Eingeschulten jedoch schon erste Fragen beantworten, denn Kinder der 3c wollten wissen, was in der Schule besonders Spaß machen kann und stellten dies auf der Bühne pantomimisch dar – beim Antworten war lautes Reinrufen ausnahmsweise noch okay! 🙂

Nach der Einschulung des Schulkindergartens am Freitag und der Veranstaltung vom vergangenen Samstag ist unsere „Sternschülerschaft“ für 2018/19 nun also endlich komplett und aufregende erste Wochen können beginnen! Wir setzen einen Haken an das erste Event des Schuljahres und verweisen an dieser Stelle schon mal auf einige andere Termine, welche unter unserer gleichnamigen Rubrik bereits einzusehen sind.

Brandneu a.k.a. heiße Neuigkeiten!

Heute startete unser Schuljahr offiziell für unsere Mitarbeiter, obligatorisch mit der Einsatzbesprechung. Im Anschluss daran nun ein kleiner Mix an neuen Gegebenheiten:

Zunächst einmal, wie z.T. bereits erwähnt, begrüßen wir Frau Stumpf, Frau Hengels als neue Kolleginnen sowie Frau Graupner als neue Anwärterin neben Frau Subel in unserem Sternschulteam!

Alsdann wird man beim Eintritt ins Schulgebäude viele neue Baumaßnahmen erkennen können, welche mehrheitlich mit Brandschutz oder Schallschutz zu tun haben. Wir haben einen neugestalteten Bereich an der Wendeltreppe, im „Milchkeller“, vor dem Kunstraum sowie am PC- und Sachunterrichtsraum. Unsere Schüler werden mit Regeln rund um die neuen Bereiche spätestens mit dem nächsten Feueralarm konfrontiert werden. Neben einem komplett renovierten Sachunterrichtsraum bekamen einige Klassenräume immerhin auch neue Fußböden, Interaktive Tafeln oder Schallschutzelemente – unsere Sternschule wird damit immer mehr „21.Jahrhundert“! 🙂

Zuletzt ein Hinweis zum Ganztag: Wir starten unser Schuljahr mit etwa 110 Ganztagskindern, eine weiterhin stolze Quote. Wie gewohnt gilt, dass die Kinder zwar ab dem ersten Schultag (nach Bestellung) Mensaessen bekommen werden, aber unsere GTS-Angebote (wählbar von Klasse 2-4) erst am Montag, den 20.8. beginnen. Die Wahlzettel werden am 9.8. von den Klassenlehrkräften ausgegeben und sollen bis zum 13.8. abgegeben sein. In den ersten anderthalb Wochen wird aufgrund der Organisation noch eine allgemeine Betreuung stattfinden.

Brennend heißer Schulhofsand…

Der Countdown läuft – noch gut eine Woche bis zum Start des Schuljahres 2018/19! Zum Glück, denn durch die Baumaßnahmen sind manche Flure noch gar nicht recht begehbar, v.a. durch die Legung von Schallschutzplatten und Fußböden, den Umbau an der Wendeltreppe oder des SU-/PC-Raums. Dennoch ist die Schulleitung bereits im Haus und auch immer mehr Lehrkräfte haben sich schon blicken lassen. Der Unterricht für unsere 2., 3. und 4. Klassen startet dann am 9.8.18 um 8.20 Uhr. Je nach Anmeldung der Betreuungsgruppen endet der Schultag dann um 12.10 / 13.00 / 15.30 Uhr. Ganztagsfamilien denken bitte jetzt schon an die Essensbestellungen! Aufgrund vieler organisatorischer Prozesse zu Anfang ist, wie gewohnt, bis zum 17.8. Klassenlehrerunterricht, sodass der Fachlehrerunterricht erst am Montag, den 20.8. beginnt. Wir wünschen weiterhin ein erfolgreiches Arbeiten an der „Eis-Bauch-Balance“! 🙂