Alles neu!

„Ding, Dang, Dong!“ – das neue Kalenderjahr 2018 wurde heute eingeläutet… und zwar mit einer neuen Klingelanlage! Wir mussten lange darauf warten, nun verfügt unsere Schule über verschiedene Töne und eine Sprechanlage. Auch einige weitere Malerarbeiten wurden getätigt, z.B. im Werkflur. Im Musikraum kann man zudem immerhin schon mal einen neuen Teppich bewundern.

Auf der ersten Dienstbesprechung gab die Schulleitung darüber hinaus bekannt, dass wir in den nächsten Monaten wieder einige Praktikantinnen und zudem eine neue Lehramtsanwärterin erwarten werden. Außerdem steht eine „Fokusevaluation“ in der zweiten Jahreshälfte an.

Nicht zuletzt dürfen wir mit einer fünfstelligen Summe unseren Innenhof umgestalten. Unsere Schüler der 1. und 4. Klassen hatten auch schon einige Wünsche, von Dinosaurier-Klettergerüsten und Spielhäusern über Kletterwände und Kriechtunnel bis hin zu Wippen, Rutschen und Seilbahnen waren die Ideen vielfältig. Natürlich wurde auch ein weiteres Fußballfeld gefordert! Wir dürfen gespannt sein.

Versüßt wurde der Nachmittag übrigens durch Kuchen von Frau Griebel und Herrn Hampel, die heute beide auf den Tag genau vor 10 Jahren ihren Dienst an unserer Sternschule antraten.

Frohes Feiern!

Am Ende ging es ziemlich schnell und zügiger als die erste hauchzarte Schneedecke vor einigen Wochen weggeschmolzen ist, sind nun endlich die Weihnachtsferien gekommen! Schon unsere Erstklässler wussten am Anfang der Woche genau, in wie vielen Tagen die Schleifen der Geschenke gelockert werden können!

Unser allmontagliches Adventssingen in der Aula, der Advent am Stern, der Besuch des Theaters in Lüneburg, Adventskalender, die Gute Bude, der Besuch einiger Klassen auf der Eisbahn, Plätzchen backen oder aber auch noch einige Tests v.a. in den 4.Klassen verkürzten das Warten auf die Feiertage. Nun dürfen wir uns alle zwei Wochen lang entspannt und mit gutem Gewissen zurücklehnen und die Ferien genießen.

Wir wünschen allen Mitarbeitern, Familien und Ehemaligen unserer Sternschule allseits schöne Festtage, eine entspannte Ferienzeit und einen guten Rutsch hinein in ein spannendes Jahr 2018! Unterrichtsbeginn wird der 8.1.18 sein (ein Datum, das man sich doch gut merken kann!) und wir freuen uns auf neue Fachräume, neue Klingelanlagen und ereignisreiche Momente mit unseren Schülern!

STAR NEWS 4ever

Welche Eigenschaften braucht ein guter Elternvertreter? Ist die Lieblingsfarbe eines Försters tatsächlich die aus einem bekannten Kinderlied? Was isst der Mann selbst am liebsten, der uns in der Mensa das Essen ausgibt? Was ist der Traumberuf unserer Schüler? Und was sind PASCH-Schulen? Diese Fragen werden in unserer aktuellen Schülerzeitungsausgabe beantwortet. Darüber hinaus natürlich noch einige mehr. Ab jetzt abrufbar unter der entsprechenden Rubrik bei „Unsere Qualitäten“. Viel Spaß beim Lesen und Vorlesen lassen!

Weihnachtstheater in Lüneburg

„Zum Kotzen“ war für manche unserer Schüler nur die Busfahrt! 😉 Das Theaterstück von „Eine Woche voller Samstage“, des Klassikers von Paul Maar, fanden unsere Sternschulkinder ansonsten sehr gelungen. Bereits um 7.45 Uhr fuhren die vier Busse gen Lüneburg los und verwandelten unsere Sternschule in eine „Oase der Stille“ für diejenigen von uns, die leider nicht mitfahren konnten. Dies traf auch auf einige erkrankte Lehrkräfte und Schüler zu, denn die große Erkältungswelle ist immer noch nicht abgeebbt. Insofern möchten wir Familien auch darum bitten, erkältete Kinder in Ruhe zuhause auskurieren zu lassen, anstatt sie zu früh in die Schule zu geben. Darüber hinaus wünschen wir auch ohne die Wunschpunkte eines Sams allseits einen frohen 2. Advent und weiterhin eine schöne Vorweihnachtszeit!

Advent, Advent, ein Gipsschalenteelicht brennt!

Wieder einmal hat sich die ziemlich umfangreiche Arbeit für unseren Weihnachtsbasar gelohnt! Rot, Gold und Grün geschmückt erstrahlte die Pausenhalle am letzten Freitag in weihnachtlichem Glanz und zeigte sich von Beginn an gut gefüllt. Es gab viele schöne Objekte zu kaufen, v.a. Teelichtschalen aus Gips, Windlichter und Wäscheklammerengel, aber auch Seife, Teezucker oder Pfefferkuchenmänner. Das Kuchenbüffet des Fördervereins war erneut sehr üppig und die Cafeteria war fast durchgängig so gut gefüllt, dass man beim nächsten Mal eigentlich über einen Ausbau nachdenken müsste! 😉
Die härteren Gesellen tummelten sich derweil draußen vor dem Haupteingang am Bratwurststand, an dem Männer mit äußerst modischen Brillen sehr star-wars-mäßig in „dunkel-“ und „hellseitige“ Bratwürste unterschieden. Auch das Musical von Frau Holst, das daran erinnerte, dass man sich zur Weihnachtszeit auch an kleinen Dingen erfreuen kann sowie das Gesangsstück des Chores von Frau Schulenburg bekamen ihren verdienten Applaus. Unsere liebe ehemalige Kollegin Frau Cohrs, ein Dauergast der Einrichtung, attestierte uns auf einem roten Zettel am Schwarzen Brett am Ende auch eine „geile Feier“ veranstaltet zu haben. 🙂 Wir bedanken uns bei allen helfenden Familien (v.a. auch den ehemaligen) sowie Mitarbeitern und freuen uns schon auf den nächsten „Advent am Stern“!

Leo Lesepilot

Diese Woche war die 1c die letzte der 1.Klassen, die mit „Leo Lesepilot ins Leseland geflogen ist“. Bereits eine Woche vorher besuchten auch die 1b und 1a die Uelzener Stadtbücherei, die wie jedes Jahr zu einem Kennenlerntag eingeladen hatte.
Nach einem Fußmarsch durch die Stadt bekamen die zukünftigen „Leseratten“ erst einmal wichtige Verhaltensregeln erklärt. Alsdann erfolgte eine kleine Auszeit mit dem Bilderbuchkino und der schönen Geschichte „Der Wolf, der aus dem Buch fiel“. Im Anschluss daran gab es eine umfangreiche Führung durch die Bibliothek, bei der manche Kinder jedoch schon neugierig an jedem zweiten Buchregal stehen blieben und schnell die ersten Bücher in der Hand hatten! Ausführlich gestöbert werden durfte allerdings erst im Anschluss.
Alle Kinder, deren Eltern zuvor eine Anmeldung ausfüllten, bekamen alsdann ihre erste eigene Lesekarte und durften sich damit ein bis drei Bücher ausleihen. Am Ende gab es sogar noch einen Lesebeutel von Leo geschenkt. Wir bedanken uns bei der Uelzener Stadtbibliothek für die freundliche Aufnahme und Kooperation!

Idee gewachsen: Der Schulgarten!

Unsere Rubrik „Unsere Qualitäten“ hat „Zuwachs“ bekommen! Wir dürfen nun vermelden, dass unsere Sternschule ab sofort über einen Schulgarten verfügt. Wir schlossen eine Kooperation mit der Kleingartensiedlung „Im Hülsen“ (Eingang Siburgstraße), in der wir eine Parzelle erworben haben. Die 1a setzte diese Woche bereits ihre Frühblüher in die zum Glück noch nicht hartgefrorene Erde! Näheres zum Schulgarten in der neu entstandenen Rubrik und auch in den nächsten STAR NEWS.

Radeln für den Klimaschutz

Einige Präsidenten dieser Welt mögen es zwar abstreiten, aber Eisbären am Nordpol werden es bestätigen können: Der Klimawandel ist existent und der Einsatz für Klimaschutz eine sinnvolle Sache! Das dachte sich auch Herr Giesder mit seiner 3a, als er sie zum Uelzener „Stadtradeln“ anmeldete. In den nächsten 3 Wochen fuhren er und seine Schüler 564 km quer durch Uelzen und dessen Umland, das reichte für 80 kg CO2-Ersparnis und eine Auszeichnung in „Gold“! Wir sind stolz auf unsere kleinen Klimaschützer und verweisen an dieser Stelle auf einen bevorstehenden Artikel in den nächsten STAR NEWS.

Rekord!

Am Wochenende erreichte unsere Schulhomepage 16.001 Klicks für dieses Jahr und setzt damit eine neue persönliche Bestmarke, seitdem Herr Strehlau mit seiner Schülerfirma im März 2012 eine Schulhomepage ins Leben rief! Im September 2015 übernahmen Herr Hampel und Herr Giesder die Seite und vollzogen ein notwendiges „Umstyling“, da sich die Sternschule zu einer reinen Grundschule wandelte. Seit dem Sommer 2016 wird unsere Seite vor allem auch für den Ganztagsbetrieb genutzt. Letztes Jahr standen 15.934 Aufrufe am Jahresende in der Statistik. Der bislang aktivste Monat war der August 2016 mit 3.122 Besuchen, der 22.11.16 war mit 301 Klicks der bislang meistbesuchte Tag.

Wir freuen uns darüber, dass nicht nur aktuelle Sternschulfamilien und Mitarbeiter, sondern auch viele ehemalige Sternschulmitglieder sowie interessierte Außenstehende unsere Seite aufrufen. Zudem arbeitet immer öfter unsere Schülerzeitung mit einigen der Rubriken. An bislang sechs Monaten in diesem Jahr erzielte unsere Homepage insofern erneut über 1.500 Aufrufe und lediglich im Sommerferienmonat weniger als 1.000. Wiesen im letzten Schuljahr hierbei die Montage und Freitage die meisten Besuche auf, so zeigen sich aktuell die Dienstage am aktivsten.

Stets versuchen wir, die Seite wachsen zu lassen und denken über sinnvolle bzw. praktikable Ideen nach. Demnächst wird diese Seite z.B. um die Rubrik „Schulgarten“ erweitert werden.

Wir bedanken uns für die regelmäßigen Besuche dieser Seite und das Interesse an unserer Sternschule!

Vier Akkuschrauber für ein Halleluja!

Am Ende war es simple Mathematik: 5 Männer + 8 Sparren + 15 Dachlatten + 175 Schrauben + 4 Akkuschrauber + 1 Motorsäge – Regen = 1 Dach für die Schutzhütte im Waldklassenzimmer!

Gegen 9.30 Uhr trafen sich unser Förster Herr Göllner, unsere beiden Lehrer Herr Hampel und Herr Giesder sowie unsere beiden „Väter des Monats“ (diesen Titel verdienten sie sich) Herr Sorge und Herr Schulze im WKZ, um die Dachkonstruktion der Schutzhütte zu bauen. Um ziemlich genau 14.00 Uhr schraubte Herr Hampel dann die letzte Spaxschraube ins Dachlattenholz, welches das Forstamt aus seinem eigenen Ertrag gespendet hatte. Zwischenzeitlich wurden von den Damen „Schulze & Schulze“ sowie von Frau Büker kleine Stärkungen gereicht, damit kein Arbeiter von der Leiter kippt.

Mit dem Ergebnis kann man sehr zufrieden sein. Wir danken insbesondere allen Eltern und dem Forstamt für ihre Verlässlichkeit und selbstlose Mithilfe! Nun heißt es: Bloß keinen „Dachschaden“ bekommen! In einigen Wochen wird der Bau mit Trapezblechen abgeschlossen, viele weitere Ideen für einen Ausbau wurden gestern schon vorbesprochen. Sind wir also weiterhin gespannt!