Category: Allgemein

Endlich komplett!

Mit dem Moment, als viele unserer neuen Erstklässler nach dem Einschulungsgottesdienst aus der St.Johannis-Kirche in Richtung Sternschulgelände gingen, kam die Sonne aus den grauen Wolken hervor und richtete ein angenehmes Spotlight auf die Hauptdarsteller vom Samstag! Nur wenige Minuten später befanden sie sich in Reihe Eins einer prallgefüllten Pausenhalle und bekamen vom Chor von Frau Holst einige Willkommenslieder gesungen. Diese waren mit einer schönen Begrüßungsrede von Frau Reinhold abgestimmt, welche auf Schulkinder aus „aller Welt“ einging. Bevor Frau Stumpf, Frau Schmidt und Herr Schwarz dann ihre neuen Klassen aufriefen, mussten die Eingeschulten jedoch schon erste Fragen beantworten, denn Kinder der 3c wollten wissen, was in der Schule besonders Spaß machen kann und stellten dies auf der Bühne pantomimisch dar – beim Antworten war lautes Reinrufen ausnahmsweise noch okay! 🙂

Nach der Einschulung des Schulkindergartens am Freitag und der Veranstaltung vom vergangenen Samstag ist unsere „Sternschülerschaft“ für 2018/19 nun also endlich komplett und aufregende erste Wochen können beginnen! Wir setzen einen Haken an das erste Event des Schuljahres und verweisen an dieser Stelle schon mal auf einige andere Termine, welche unter unserer gleichnamigen Rubrik bereits einzusehen sind.

Brandneu a.k.a. heiße Neuigkeiten!

Heute startete unser Schuljahr offiziell für unsere Mitarbeiter, obligatorisch mit der Einsatzbesprechung. Im Anschluss daran nun ein kleiner Mix an neuen Gegebenheiten:

Zunächst einmal, wie z.T. bereits erwähnt, begrüßen wir Frau Stumpf, Frau Hengels als neue Kolleginnen sowie Frau Graupner als neue Anwärterin neben Frau Subel in unserem Sternschulteam!

Alsdann wird man beim Eintritt ins Schulgebäude viele neue Baumaßnahmen erkennen können, welche mehrheitlich mit Brandschutz oder Schallschutz zu tun haben. Wir haben einen neugestalteten Bereich an der Wendeltreppe, im „Milchkeller“, vor dem Kunstraum sowie am PC- und Sachunterrichtsraum. Unsere Schüler werden mit Regeln rund um die neuen Bereiche spätestens mit dem nächsten Feueralarm konfrontiert werden. Neben einem komplett renovierten Sachunterrichtsraum bekamen einige Klassenräume immerhin auch neue Fußböden, Interaktive Tafeln oder Schallschutzelemente – unsere Sternschule wird damit immer mehr „21.Jahrhundert“! 🙂

Zuletzt ein Hinweis zum Ganztag: Wir starten unser Schuljahr mit etwa 110 Ganztagskindern, eine weiterhin stolze Quote. Wie gewohnt gilt, dass die Kinder zwar ab dem ersten Schultag (nach Bestellung) Mensaessen bekommen werden, aber unsere GTS-Angebote (wählbar von Klasse 2-4) erst am Montag, den 20.8. beginnen. Die Wahlzettel werden am 9.8. von den Klassenlehrkräften ausgegeben und sollen bis zum 13.8. abgegeben sein. In den ersten anderthalb Wochen wird aufgrund der Organisation noch eine allgemeine Betreuung stattfinden.

Podium again!

Auch dieses Jahr hatten es unsere Schüler, wie auch alle anderen Läufer, wieder einmal nicht leicht beim AZ-Lauf: Nach dem Laufen gegen die Regenflut im letzten Jahr, trat man diesmal gegen eine Hitzewand an! Und so kamen alle Kinder zwischen 16.00 und 17.30 Uhr erschöpft und mit roten Köpfen ins Ziel! Aber die Anstrengung hat sich gelohnt, denn neben den persönlichen Medaillen für die Kinder konnten wir dieses Jahr wieder einen Pokal ins Schulgebäude holen. Hinter der Grundschule Veerßen belegte unsere Sternschule den 2. Platz in der Schulteamwertung! Lobend erwähnen möchten wir nicht zuletzt noch unsere Sekretärin sowie unsere Kolleginnen Frau Müller, Frau Schmidt und Frau Schrader, die nach den Schülern noch zum 5km-Lauf antraten! 🙂 Frau Reinhold ehrte alle Beteiligten gleich am Montagmorgen vor dem Haupteingang… und die Schokoküsse der Kinder sind auch schon alle verspeist! 🙂

25 Jahre Förderverein der Sternschule

Letzte Woche traf sich unser Förderverein, wie alljährlich, um das letzte Geschäftsjahr zu rekapitulieren sowie das aktuell laufende zu organisieren. Am Ende kamen alle Beteiligten auf eine gute und eine schlechte Nachricht für den Verein und damit auch für unsere Schule.

Fangen wir mit der guten an: Insbesondere dank der sehr fleißigen „Aktiven Mitglieder“ ist die Kasse laut Finanzchefin Frau Logemann sehr gut gefüllt! Zudem war der Förderverein wieder an vielen Dingen des Schulalltags und Schullebens beteiligt. So wurden zuletzt neue Spielgeräte angeschafft, für manche Klassen Kopfhörer für Arbeitsphasen besorgt, man teilfinanzierte sowohl das Waldklassenzimmer als auch den neu erworbenen Schulgarten oder beteiligte sich am Kauf von Schulmaterial. Die Einahmen des Fördervereins beim „Advent am Stern“ im Dezember brachen nicht zuletzt Rekorde!

Die schlechte Nachricht ist jedoch, dass die mittelfristige Zukunft dieser durchaus wichtigen Vereinigung gefährdet ist: Aktuell zählt der Verein nur 57 Mitglieder, eine schwache Quote angesichts der Anzahl an Schulfamilien und -mitarbeitern und einem geringen Jahresbeitrag von 12€. Über die Hälfte dieser 57 Personen sind alsdann ehemalige Kollegen, die längst im Ruhestand sind bzw. Familien, die längst schon kein Kind mehr an unserer Schule haben! Zum aktuell letzten Treffen kamen dann lediglich 7 Teilnehmer zusammen.

Es liegt auf der Hand, dass unser Förderverein dringend neue Mitglieder braucht. Vielleicht wird es als zu selbstverständlich gesehen, was viele ehemalige Familien (engagiert, aber ehrenamtlich) für die Schule tun. Man vergisst, dass unsere Bücherei ohne Förderverein weniger spannende Bücher für die Kinder zum Ausleihen hätte, einige Klassen kein Gesundheitsprojekt „Klasse2000“ oder Leseförderungsprogramm „Antolin“ durchführen könnten, die Busfahrten zu Ausflügen für Familien deutlich teurer (und ggf. nicht mehr durchführbar) wären und manche Kinder oftmals kein Mensaessen bekommen hätten!

Am 8.6. feiert der Förderverein der Sternschule sein 25. Jubiläum! Frau Meyer ist ihrerseits bereits seit 22 Jahren Vorsitzende. Vielleicht kann sie an diesem Tag ja einige neue Mitgliedsanträge aus ihrem Fach ziehen – wer weiß!? 🙂 (Nähere Infos zum FöVe findet man hier auf unserer Homepage!)

Hauptsache zu Null!

Dass viele unserer Jungs gut und laaange über Fußball diskutieren können, auch gerne während des Unterrichts, das ist bekannt. Gestern bewies ein Teil von ihnen in Wrestedt allerdings auch, dass sie selbst gut kicken können! Eine Auswahl von 8 Jungen aus Klasse 3 und 4 (Bjarne, Niklas, Gentian, Mohamad, Simon, Visthu, Julius und Joshua) fuhren mit ihrem „Coach“ Herrn Schwarz zum jährlich stattfindenen Fußballturnier des Landkreises Uelzen, welches dieses Mal an der GS Wrestedt stattfand. Am Ende belegte unser Team von 17 Mannschaften den 3. Platz – das reicht normalerweise für die Champions League! 🙂 Der stolze Coach verwies heute darauf, dass man in der regulären Spielzeit während des gesamten Turniers keinen Gegentreffer erhielt und in allen Gruppenspielen unbesiegt blieb! Erst im Halbfinale scheiterte man nur im Siebenmeterschießen am Gastgeber Wrestedt… naja, Heimvorteil halt. 😉 Belohnt wurden die acht Jungen am Ende mit Süßigkeiten und einer Urkunde! Wir freuen uns mit ihnen und gratulieren zum tollen 3.Platz!

Titelverteidigung!

Den Titel im landkreisweiten Vorlesewettberb zu verteidigen ist ziemlich schwierig, doch unsere Sternschule hat es heute erstmalig geschafft: Lucia aus der 4d ist das beste Vorlesekind Uelzens – wir gratulieren der Siegerin an dieser Stelle herzlich und freuen uns mit ihr! Nach dem Sieg von Clara im letzten Jahr folgte ihre Freundin ihr nun also dieses Jahr nach. Unser Sternschulchampion musste dabei lange auf seinen Einsatz warten, denn erst als drittletztes Kind von 21 Teilnehmern durfte Lucia aufs Podium im Rathaussaal. Gelesen wurde aus dem Buch „Die Duftapotheke“ von Anne Ruhe, welches am Ende auch mit nach Hause genommen werden durfte. Weiteres wird sicherlich bald in der nächsten Ausgabe der STAR-NEWS zu lesen sein können. – Next stop, AZ-Lauf! 🙂

Rekord!

Am Wochenende erreichte unsere Schulhomepage 16.001 Klicks für dieses Jahr und setzt damit eine neue persönliche Bestmarke, seitdem Herr Strehlau mit seiner Schülerfirma im März 2012 eine Schulhomepage ins Leben rief! Im September 2015 übernahmen Herr Hampel und Herr Giesder die Seite und vollzogen ein notwendiges „Umstyling“, da sich die Sternschule zu einer reinen Grundschule wandelte. Seit dem Sommer 2016 wird unsere Seite vor allem auch für den Ganztagsbetrieb genutzt. Letztes Jahr standen 15.934 Aufrufe am Jahresende in der Statistik. Der bislang aktivste Monat war der August 2016 mit 3.122 Besuchen, der 22.11.16 war mit 301 Klicks der bislang meistbesuchte Tag.

Wir freuen uns darüber, dass nicht nur aktuelle Sternschulfamilien und Mitarbeiter, sondern auch viele ehemalige Sternschulmitglieder sowie interessierte Außenstehende unsere Seite aufrufen. Zudem arbeitet immer öfter unsere Schülerzeitung mit einigen der Rubriken. An bislang sechs Monaten in diesem Jahr erzielte unsere Homepage insofern erneut über 1.500 Aufrufe und lediglich im Sommerferienmonat weniger als 1.000. Wiesen im letzten Schuljahr hierbei die Montage und Freitage die meisten Besuche auf, so zeigen sich aktuell die Dienstage am aktivsten.

Stets versuchen wir, die Seite wachsen zu lassen und denken über sinnvolle bzw. praktikable Ideen nach. Demnächst wird diese Seite z.B. um die Rubrik „Schulgarten“ erweitert werden.

Wir bedanken uns für die regelmäßigen Besuche dieser Seite und das Interesse an unserer Sternschule!

Vier Akkuschrauber für ein Halleluja!

Am Ende war es simple Mathematik: 5 Männer + 8 Sparren + 15 Dachlatten + 175 Schrauben + 4 Akkuschrauber + 1 Motorsäge – Regen = 1 Dach für die Schutzhütte im Waldklassenzimmer!

Gegen 9.30 Uhr trafen sich unser Förster Herr Göllner, unsere beiden Lehrer Herr Hampel und Herr Giesder sowie unsere beiden „Väter des Monats“ (diesen Titel verdienten sie sich) Herr Sorge und Herr Schulze im WKZ, um die Dachkonstruktion der Schutzhütte zu bauen. Um ziemlich genau 14.00 Uhr schraubte Herr Hampel dann die letzte Spaxschraube ins Dachlattenholz, welches das Forstamt aus seinem eigenen Ertrag gespendet hatte. Zwischenzeitlich wurden von den Damen „Schulze & Schulze“ sowie von Frau Büker kleine Stärkungen gereicht, damit kein Arbeiter von der Leiter kippt.

Mit dem Ergebnis kann man sehr zufrieden sein. Wir danken insbesondere allen Eltern und dem Forstamt für ihre Verlässlichkeit und selbstlose Mithilfe! Nun heißt es: Bloß keinen „Dachschaden“ bekommen! In einigen Wochen wird der Bau mit Trapezblechen abgeschlossen, viele weitere Ideen für einen Ausbau wurden gestern schon vorbesprochen. Sind wir also weiterhin gespannt!

Der Bürgermeister und die Bio-Brotboxen

Seit mehreren Jahren ist unsere Sternschule eine Partnerschule des bundesweiten Netzwerkes der „Bio-Brotboxen“. Die Bewegung setzt sich für eine gesunde sowie ökologisch nachhaltige Ernährung von Kindern ein und wird in Uelzen von der „Öko-Regio“-Initiative rund um die Woltersburger Mühle begleitet. Nähere Infos zu den Zielen und der Geschichte der Bio-Brotbox unter:

http://www.bio-brotbox.de/

Da die ersten Frühstücksboxen 2002 in Berlin an Kinder ausgegeben wurden, feiert das Projekt dieses Jahr sein 15jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass sagte uns auch Bürgermeister Jürgen Markwardt zu. Wie versprochen kam er auch… jedoch leider zwei Stunden später, da er ungenaue Terminabsprachen erhielt.

Machte aber nichts, denn Herr Markwardt ließ sich von unserer Schulleitung die 1.Klassen zeigen und nahm sich alsdann etwas Zeit, um mit den Schülern über gesunde Ernährung zu reden. Manche Kinder wollten den auskunftsfreudigen „Chef von Uelzen“ kaum gehen lassen, doch weitere Termine drängten.

„Glück im Unglück“ für unseren Bürgermeister: Da zwei Kolleginnen aus persönlichen Gründen ein reichhaltiges (und gesundes ;-)) Frühstücksbuffet ausgaben, konnte er sich für seinen Rückweg ins Rathaus ausreichend stärken! Herrn Hampel versprach er zuvor noch, in diesem Schuljahr ein Interview für unsere STAR NEWS zu geben… man darf also gespannt sein. Für unsere Erstklässler gab es heute jedenfalls viel zu erzählen!

König Kunos kleine Kameraden kunstvoll kreiert!

Die „Landart Uelzen 2017“ kann kommen – wir sind bereit! Besser gesagt, das Gefolge von „König Kuno I.“ ist bereit, denn die wilden Waldwichtel, die in der Nähe der Woltersburger Mühle vom 9.6.-9.7. innerhalb der regionalen Kunstausstellung zu sehen sein werden, sind fertig! Am Freitag, den 2.6. arbeiteten der gesamte 1. Jahrgang sowie die 4a von Herrn Hampel mit Hilfe einiger Klassenmütter und Frau Ficht an nunmehr 7 Wichteln aus verschiedenen Naturmaterialien, die bereits schon seit zwei Monaten zusammengesammelt wurden. Die „Wolkenschiffe“ stellte Frau Floß zuvor schon mit ihrem Werkkurs der 3.Klassen her. Frau Holst, die sich für das Arrangement hauptsächlich verantwortlich zeigt und gemeinsam mit Frau Ficht wohl die meiste Zeit investierte, zeigte sich nach dem Projekttag zwar schon zufrieden, aber… es ging ja noch weiter!

Am 8.6. fuhr die 4a mit 20 Kindern der drei 1.Klassen mit der Linie 2 nach Oldenstadt, um dort im Wald das Waldwichteldorf entstehen zu lassen! Knapp drei Stunden lang wurde aufgebaut, aufgehängt, aufgestellt, aufgepasst und nicht aufgegeben. 🙂 Neben Frau Holst und Herrn Hampel halfen auch Herr Sundermann sowie Frau Ficht tatkräftig mit und auch Frau Heuer nahm sich Zeit, um die Aktion zu begleiten und den Shuttleservice für König Kuno I. und seine Waldwichtel zu stellen. Nun darf sich das liebevoll gestaltete Wichteldorf auf der Roten Route der Landart Uelzen 2017 (mit all den anderen Kunstwerken der Umgebung) näher angeschaut werden… es lohnt sich!